Startseite

Was heisst 'noumenal'



Die Wissenschaften lehren uns (fast) alles über die Welt von Materie und physikalischer Energie und zeichnen dabei ein hoch präzises Bild der rationalen Wirklichkeit. Die rationale ist noch die dominierende Wirklichkeit der westlichen Kulturen.

Konkrete Erfahrungen im Arbeits- und Privatleben weisen aber darauf hin, dass es noch andere Wirklichkeitsaspekte gibt. Viele Menschen spüren das in Träumen, in unerwarteten Visionen oder sogar in spontanen Initiationen. Sie erleben Flashes aus noumenalen Wirklichkeiten, die ständig zugegen sind, vom rationalen Bewusstsein aber ausgeblendet werden. Deshalb werden solche Erlebnisse oft als Nebensächlichkeiten abgetan und in ihrer Bedeutung unterschätzt.

Leider sind viele dieser Erfahrungen auch belastend, weil sie nicht in der rationalen Wirklichkeit gründen und deshalb rational auch nicht angemessen erklärt oder beeinflusst werden können.

Das "Noumenale" ist ein Sammelbegriff für Wirksamkeiten der "nicht-rationalen" und zumeist alten Wirklichkeiten: die magische, die mythische und die transzendente Wirklichkeit. Trotz aller rationalen Beteuerungen existieren sie weiter und wirken in die rational geglaubte Welt hinein.

Die Ursache vieler Probleme liegt darin, wenn die rationalen und der noumenalen Wirksamkeiten nicht synchron sind. Dann wirken rationale und noumenale Kräfte in unterschiedliche Richtungen. In Organisationen verunmöglicht eine solche Konstellation früher oder später den Erfolg. Bei einzelnen Menschen zehrt sie langfristig an den eigenen Kräften. Häufige Auswirkungen sind diffuses Unwohlsein, Kraftlosigkeit, Antriebsschwäche oder fehlende Visionen.

Für den modernen westlichen Menschen stellen sich die noumenalen Wirklichkeiten vielfach als eine innere Welt dar. Die bedeutendste ist die mythische Erfahrungswirklichkeit mit der Vorstellung einer dynamischen Seele, die sich sehr gut als innere Persönlichkeit auffassen lässt. Ein wichtiger Teil der noumenale Arbeit dreht sich um diesen Persönlichkeits- oder Seelenaspekt. Auf der mythischen Ebene kann allem im Universum Seelenhaftigkeit zugeschrieben werden. Aus diesem Grund ist die noumenale Wirklichkeit mit der psychologischen Sphäre nicht gleichzusetzen.

Verblüffenderweise treten viele noumenale Phänomene also nicht nur bei Personen auf, sondern auch bei Kollektiven, Organisationen, Organisationseinheiten und sogar abstrakten Entitäten (beispielsweise bei Firmennamen oder Markenlogos).

Es ist möglich, noumenale Wirkungen auszulösen und mit den rationalen Wechselwirkungen zu koordinieren. Darauf beruht die noumenale Arbeit.

Noumenal geht auf das griechische Wort für "das Geistige" zurück und wird numenal ausgesprochen. Der Begriff hat eine lange Geschichte in der Philosophie. Bei Platon wird das Noumenale (das Erdachte) als Gegensatz zum Phänomenalen (das mit den Augen Gesehene) betrachtet. Immanuel Kant bezeichnete mit Noumenon das „Ding an sich“, jenen Teil der Welt, der nicht erkennbar ist. In der Mystik bezeichnet das Numinose das Heilige. In manchen New Age-Bewegungen taucht der Begriff des griechischen "nous" beispielsweise in der „Noetik“ auf.

Mein eigener Zugang zum noumenalen Wirkungsspektrum gründet auf philosophischen Erörterungen und schamanischen Techniken, die ich laufend an unsere westlichen Bedürfnisse und meine eigenen Fähigkeiten anpasse.

In meinen Büchern Noumenale Wirklichkeiten - Wie Bewusstseinsformen Wirklichkeiten erzeugen und Das Denken der Seele & Der Zauber des Geistes habe ich das erweiterte Modell von Wirklichkeiten detailliert begründet und beschrieben.

Im Reader Die noumenale Organisation - Welche Kräfte im Geschäftsleben auch noch am Werk sind sind Hintergründe und Beispiele aus der Geschäftswelt dargestellt.

Weitere Informationen zum noumenalen Schamanismus finden Sie auf der Seite Einzelpersonen.

  Auspexis: geistig, seelisch, vital