Startseite

Bücher


Ich habe sämtlichen Buchverträge gekündigt. Allenfalls gibt es noch das eine oder andere Exemplar irgendwo im Markt oder bei mir. Ich stehe weiterhin zu dem, was ich geschrieben habe, spüre indessen auch, dass ich selber weiter denken, spüren, ahnen, wage will.

Zur allgemeinen Information sind die bisherigen Bücher hier kurz aufgelistet.

Ein erweitertes Modell von Wirklichkeiten

Noumenale Wirklichkeiten ist die ausführliche Version des neuen Buches "Das Denken der Seele & Der Zauber des Geistes" und enthält eine noch detailliertere Argumentation und viele zusätzliche Überlegungen und Beispiele.

Umschlagtext:

Dürfen rationale Menschen spirituell sein? Oder machen sie sich damit ein bisschen lächerlich? Dürfen spirituelle Menschen über ihre Spiritualität nachdenken? Oder verlieren sie dadurch ihre Kraft?

Der Mensch ist nicht nur Bewusstsein, doch vor allem ist er nicht nur ein einziges Bewusstsein. Der Mensch wird von mehreren Bewusstseinsformen bestimmt, welche in einem eigentlichen Sinn unterschiedliche Wirklichkeiten erzeugen. Es ist einer der Hauptsätze dieses Buches, alle Bewusstseinsformen und Wirklichkeiten einzeln und in ihrer Gesamtheit zu erfassen, zu würdigen und zu entwickeln. Wer die verschiedenen Bewusstseinsformen in eine wirkende Gegenwärtigkeit zusammenzieht, erreicht eine bedeutend komplettere Weltsicht und erfährt ein viel reichhaltigeres Leben als in einer einzelnen Wirklichkeit allein.

Noumenale Wirklichkeiten ist ein Buch über das Verhältnis von Rationalität und Spiritualität.

Feedbacks zum Buch

Welche Kräfte in Organisationen tatsächlich wirken

Das Wirtschafts- und Geschäftsleben wird allgemein als rationale Tätigkeit angesehen und beschrieben. Aber Menschen und Organisationen sind nicht nur rational. Doch was sind sie, wenn sie nicht nur rational sind? Sind sie dann irrational? – Manchmal schon, aber meistens nicht.

In diesem knapp gehaltenen Reader untersuche ich die Einflüsse noumenaler Wirklichkeiten mit ihrer nicht-rationalen Logik auf das Geschäftsleben. Manches Verhalten im Geschäftslebe ist nicht rational, aber auch nicht als irrational. Es ist tief mythisch und appelliert an die mythische Kraft des Clans. Mit seinem Auftritt positioniert Ballmer die Firma als Stammesverband. Sein Ziel ist es, die enorm starke mythische Loyalität zu nutzen.

Das Geschäftsleben ist voller magischer und mythischer Verhaltensweisen.

Weil nicht nur Menschen, sondern auch Kollektive und Organisationen Seelen (d.h. noumenale Regungen) haben, sind sie oft Ursache von Wirkungen, die rein rational nicht verstanden und auch nicht gelöst werden können. Deshalb ist es angezeigt, eine Firma und ihre Organisationseinheiten auch als noumenale Organisationen zu betrachten.

Das Buch kann für CHF 20.- bei mir bezogen werden:

Feedbacks zum Buch

Wie Bewusstseinsformen Wirklichkeiten erzeugen

Das Denken der Seele & Der Zauber des Geistes ist die stark gestraffte Version meines Buches "Noumenale Wirklichkeiten" und ist dank zahlreicher Auslassungen leichter lesbar, enthält aber alle wesentlichen Überlegungen.

Verlag:

Willy Sutter zeigt eindrücklich, dass Menschen nicht nur ein einziges Bewusstsein zur Verfügung haben, sondern stets von mehreren Bewusstseinsformen bestimmt werden, die unterschiedliche Wirklichkeiten erzeugen. Diese Wirklichkeiten nebeneinander bestehen zu lassen, sie in ihrer Gesamtheit zu erfassen, zu würdigen und zu entwickeln, schenkt uns eine ganzheitlichere Weltsicht und ein reichhaltigeres Leben.

Tiefe Spiritualität und klare Rationalität gehen in Sutters faszinierendem Buch Hand in Hand, Traum- und Wachzustand sind gleichermassen wichtig, Vision und Intention vereinigen sich, das Transzendente und das Materielle ergänzen sich zu einem grossen Ganzen, in dem der Mensch mit all seinen unterschiedlichen Aspekten aufgehoben ist.

Warum wir diesen Titel veröffentlichen: Weder müssen wir unser Gehirn in spirituellen Kontexten ausschalten, noch müssen wir unsere Spiritualität beim Nachdenken über Zukunftsperspektiven leugnen. Beide Bereiche durchdringen unsere Alltagswirklichkeit, beide müssen anerkannt und wertgeschätzt werden, um ein wahrhaft menschliches Leben zu führen und unsere Gesellschaft zu verändern.

Feedbacks zum Buch

Für eine Ethik der Verletzlichkeit

Was ist menschlich?
Was ist moralisch?
Was gerecht?

Jede Schuld muss gesühnt werden – Das ist unsere Vorstellung von Gerechtigkeit. Doch dieser seit Generationen praktizierte Irrglaube erweist sich als überaus lebensfeindlich. Denn was geschieht, wenn keine Bestrafung erfolgen kann? Wenn es keine Ent-schuld-igung gibt?
Bleibt das Opfer dann für immer Opfer?
Bleibt der Täter dann für immer Täter?
Wir Menschen sind vor allem eines: verletzlich. Warum also handeln wir nicht danach?

Unsere Vorfahren haben seit über zweitausend Jahren grosse Systeme der Lebensführung entwickelt, aus denen auch unsere heutigen Moralvorstellungen hervorgegangen sind. Die Moralisierung des Menschen stellt eine fantastische zivilisatorische Leistung dar, welche meines Erachtens nicht hoch genug eingeschätzt werden kann. Es ist positiv, wenn sich Menschen bei ihrem Handeln auch nach moralischen, d.h. überindividuellen, Gegebenheiten ausrichten.

Dann aber treffe ich immer wieder auf Menschen, die sich in ihrer Moralität verstrickt haben. Hier ist Moral schädlich geworden. In unserem Kulturkreis sind vor allem Schuld-Sühne-Mechanismen tief verankert und nicht immer hilfreich.

Im Buch wird an Fallbeispielen dargestellt, wie man sich aus Schuld-Verstrickungen befreien kann. Dabei spiel die existenzielle Verletzlichkeit, die das menschliche Dasein ausmacht, eine wichtige Rolle.

Und es wird eine Ethik skizziert, die ohne Schuld und Strafandrohung auskommt. Das ist eine Ethik der Verletzlichkeit.

Auf der Basis des bewährten "erweiterten Modelles von Wirklickeiten" zeige ich, dass ein solche Ethik möglich ist. Die Welt wird laufend pluralistischer und pluralistische Menschen erhalten zahlreiche Anregungen, wie sie über eine mythische und rationale Ethik der Schuld hinaus gehen können.

Feedbacks zum Buch

  Auspexis: Entwicklung des menschlichen Bewusstseins