Startseite

Was ist noumenale Praxis?

Viele Menschen sehnen sich nach der Kraft herkömmlicher Heilmethoden, fühlen sich mit traditioneller Ritualtätigkeit aber unwohl. Mir selber ging es lange Zeit auch so. Für diese Menschen verbindet die noumenale Praxis rationale und traditionelle (vor allem schamanische) Techniken auf eine einsichtige Weise.

In der noumenalen Kosmologie gibt es nicht nur eine rationale Wirklichkeit, welche dinglich, physikalisch und mental ist, sondern auch die mythische Wirklichkeit des Seelischen, die magische Wirklichkeit des Vitalen und die transzendente Wirklichkeit des Überpersönlichen.

Mit Hilfe der altbewährten schamanischen und der selber entwickelten noumenalen Reise ist es möglich, gezielt auf diese Welt der Kräfte, der Liebe und der Weisheit zuzugreifen. Das ist eine meditationsähnliche Praxis, für die es keine besonderen Vorkenntnisse braucht.

Wichtige Elemente der noumenalen Heilarbeit:

  • Seelenpflege: Die verletzte Seele will gesehen werden. In der noumenalen Arbeit erhält sie unsere volle Aufmerksamkeit.
  • Biografiearbeit: Wir setzen Belastungen mit der eigenen Vergangenheit in Beziehung und lösen eine Verstrickung da, wo sie entstanden ist.
  • Transfer: Wir westlichen Menschen haben uns leider eine ganze Anzahl von Verhaltensweisen antrainiert, die den Transfer einer Heilwirkung aus einer noumenalen in die materielle Alltagswirklichkeit erschweren oder verhindern. Deshalb achtet die noumenale Methode besonders auf die Verbindung von Wirkungen (innen) in den Alltag (aussen).

Noumenale Praxis ist eine Form von Spiritual Care ohne religiöse oder ideologische Einschränkungen.

„Noumenal“ geht auf das griechische Wort für "das Geistige" zurück und wird "numenal" ausgesprochen. Hier steht es für: geistig, seelisch, vital. Es ist auch als Gegensatz zum Materiellen und Mentalen des rationalen Bewusstseins zu verstehen.

  Auspexis: geistig, seelisch, vital